Zur Navigation springen Zum Inhalt springen Zum Footer springen

Schulden loswerden - aber nicht 100 % bezahlen?

  • 1 Minute Lesezeit
  • (6)
Schulden loswerden - aber nicht 100 % bezahlen?
Schulden tilgen - ohne 100 % zu bezahlen

Ausgangssituation:

Sie haben Schulden, hohe Schulden. Ihre Gläubiger laufen Ihnen seit Jahren hinterher und versuchen Ihnen das Leben schwer zu machen. Bei Ihnen ist aber für die Gläubiger nichts zu holen.

Nun bietet Ihnen jemand aus Ihrem privaten Umfeld an, Ihre Schulden zu bezahlen (dieser Sponsor könnte Ihr Lebensgefährte sein oder Ihre Eltern).

Sollten nun sämtliche Schulden in voller Höhe bezahlt werden?

Ja, das kann man natürlich machen. Man erfüllt zu 100 %, was der Gläubiger will und ist damit erfolgreich diesen Gläubiger los.

Allerdings kann man auch einen anderen Weg gehen: Verhandeln Sie. Bieten Sie dem Gläubiger (bzw. dem Inkassounternehmern) den Spatz in der Hand an, wenn er dafür auf die Taube auf dem Dach verzichtet. Bieten Sie also einen bestimmten Prozentsatz der Gesamtschulden als einmalige Zahlung an, wenn der Gläubiger dafür auf den Rest der Forderung verzichtet.

Häufig haben Sie es aber auf der Gläubigerseite mit ausgebufften Menschen mit leider allzuoft fragwürdigen Rechtskenntnissen zu tun. Seien Sie sich darüber im Klaren, dass Sie es mit Menschen zu tun haben, die den ganzen Tag telefonieren und Schuldner unter Druck setzen und versuchen, Sie zu einem Anerkenntnis der Schuld und zu kleinen Ratenzahlungen (Angstraten) zu bewegen. Damit kommen nur wenige Betroffene gut umgehen. Üblicherweise tragen Telefonate des Schuldners mit einem Inkassounternehmen nicht zu einer besseren Situation für den Schuldner bei.

Ich bin Ihnen dabei behilflich, Ihren Gläubigern Angebote auf Einmalzahlung zu unterbreiten. Sprechen Sie mich an.

Foto : RA Dannecker-Lauren/Pizzafoto: Unsplash.com/ User: Vitalii Chernopyskyi


Rechtstipp aus den Rechtsgebieten Allgemeines Vertragsrecht, Insolvenzrecht

Sie haben Fragen? Jetzt Kontakt aufnehmen!

Rechtstipps zum Thema

Rechtstipps des Autors

Rechtstipps-Newsletter abonnieren

Neue Urteile, hilfreiche Tipps und Kurioses im wöchentlichen anwalt.de-Newsletter.

Newsletter jederzeit wieder abbestellbar.